Amerikanische Geheimdienstkreise wollen Snowdens Tod | Wake Up World

Von Jay Syrmopoulos, Gastkommentator für Wake Up World.

Vor ein paar Wochen stellte sich der ehemalige NSA Mitarbeiter Edward Snowden für ein Interview mit dem deutschen Fernsehsender ARD zur Verfügung. Das Interview wurde von der US-Öffentlichkeit zensiert und seine Aussagen erhielten bei den großen Broadcast-Nachrichtenagenturen praktisch keine Beachtung. Zusätzlich wurde das Video fast sofort jedes Mal wieder gelöscht, wenn es auf YouTube hochgeladen wurde.

Im Gegensatz dazu wurde es von Print-und Rundfunkmedien als ein wichtiges politisches Ereignis behandelt, in Deutschland und in weiten Teilen der Welt. In seinem Interview legt Herr Snowden prägnant dar, wie die gewaltigen Massenüberwachungsprogramme die Menschenrechte und die demokratische Freiheit unterwandern und praktisch ausradieren.

Er erklärt, dass es sein Wendepunkt war, als er den Director of National Intelligence, James Clapper, unter Eid vor dem Kongress lügen sah, wie er die Existenz der Bespitzelungsprogramme während einer Befragung im März des vergangenen Jahres leugnete. Herr Snowden fuhr fort und sagte, dass die Öffentlichkeit ein Recht hatte, über diese Programme bescheid zu wissen. Die Öffentlichkeit hätte ein Recht zu wissen, was die Regierung in ihrem Namen tut, und was die Regierung gegen die Öffentlichkeit tue.

Der erste Schritt zur Wahrheit ist,
informiert zu sein.
Ben Swann

Es scheint klar zu sein, dass diese förmliche Verdunklung dieses aufschlussreichen Interviews ein weiterer gezielter Versuch ist, die Wahrheit aus dem Blickfeld der amerikanischen Öffentlichkeit zuverdrängen. Die Medien haben immer wieder versucht, die offiziellen Regierungslügen über Massenüberwachungsprogramme zu verteidigen und als notwendig zu rechtfertigen, um den „War on Terror“ zu bekämpfen, während sie versuchen, Herrn Snowden als Verräter darzustellen.

In Bezug auf die Vorwürfe, dass er ein Verräter oder ein ausländischer Agent sein könnte, stellt Snowden klar…

Wenn ich ein Verräter wäre, wen habe ich verraten? Ich habe alle meine Informationen an die amerikanische Öffentlichkeit gegeben, an amerikanischen Journalisten, die über amerikanische Themen berichten. Wenn sie das als Verrat ansehen, denke ich, sollten die Menschen wirklich in Betracht ziehen darüber nachzudenken, für wen sie arbeiten. Die Öffentlichkeit ist ihr vermeintlicher Auftraggeber, nicht ihr Feind. Darüber hinaus, was meine persönliche Sicherheit betrifft, werde ich nie vollständig sicher sein, bis sich diese Systeme geändert haben.

Der Versuch, dieses Interview seitens der Regierung zu vertuschen, hat extrem dunkle Begleiterscheinungen. Zusätzlich kann die Tatsache, dass Regierungsbeamte offen über die Ermordung von Herrn Snowden sprachen, nicht leicht genommen werden, und offensichtlich nimmt Herr Snowden diese Bedrohungen gegen sein Leben sehr ernst. Leider ist der Fakt, dass die US-Regierungsmitglieder einen US-Bürger ermorden wollen, nicht außerhalb des Möglichen, in der Zeit in der wir leben.

Kommentar: Damit sehen wir auch, für was die Geheimniskrämer und Spionagechefs arbeiten. Sicher nicht im Sinne von Freiheit für alle. Die Erinyen fordern, dass sämtliche der sich so über Snowden geäußerten Spitzelchefs in unbegrenzte Zwangshaft genommen werden, damit die öffentliche Sicherheit durch solche Verrückten nicht länger gefährdet ist.

Quelle: Wake Up World
Übersetzung: Erinyen Zentrum

America’s Spies Want Edward Snowden Dead (BuzzFeed Politics)

No one should negotiate their dreams.
Dreams must be free to fly high.
No government, no legislature,
has a right to limit your dreams.
You should never agree to surrender your dreams.
Jesse Jackson

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s